Kirchenbezirksausschuss/KBA

Der Kirchenbezirk nimmt Aufgaben wahr, die die Möglichkeiten der Kirchengemeinde übersteigen
 
Der Kirchenbezirk Weinsberg wird von Bezirkssynode, Kirchenbezirksausschuss und Dekan geleitet. Die Mitglieder der Bezirkssynode werden von den Kirchengemeinderats-Gremien der Bezirksgemeinden gewählt. Zu ihr gehören auch die Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchengemeinden. Finanziert wird der Kirchenbezirk durch die Bezirksumlagen der Kirchengemeinden.
 
Der Kirchenbezirksausschuss (KBA)  wird von der Bezirkssynode gewählt. Der KBA bereitet die Beschlüsse der Bezirkssynode vor und sorgt für deren Umsetzung. Er genehmigt die Haushaltspläne der Kirchengemeinden und ist in die Entscheidungen über die Zuweisung der Kirchensteuermittel eingebunden. Er unterstützt den Kirchenbezirks-Rechner bei der Ausführung des Bezirks-Haushalts und wirkt bei der Wiederbesetzung sowie der Verteilung der Stellen im Kirchenbezirk mit. Außerdem stellt der KBA die Bauübersicht und eine Planung für andere Investitionen auf, die für die Realisierung z. B. der Bauvorhaben der Kirchengemeinden ausschlaggebend sind.

Der Kirchenbezirksausschuss besteht aus
1. den beiden Vorsitzenden der Bezirkssynode;
2. drei weiteren Bezirkssynodalen, die ein Pfarramt im Bezirk versehen;
3. sechs weiteren gewählten oder zugewählten Bezirkssynodalen;
4. dem Kirchenbezirksrechner.

Mitglieder:

  • Dekan N. N. (Vorsitzender)
  • Gisela Eisert, Vorsitzende der Bezirkssynode (stv. Vorsitzende)
  • Hagen Lortz, Bezirksrechner
  • Frank Bosle, Lehrensteinsfeld
  • Horst Gold, Weinsberg
  • Isolde Heinrich, Obersulm
  • Wilfrid Lederer, Unterheimbach
  • Edith Möhrer, Wüstenrot
  • Birgit Purzel, Obersulm
  • Pfarrer Thomas Beck, Wüstenrot
  • Pfarrerin Petra Schautt, Waldbach
  • Pfarrerin Birgit Braun, Weiler


Beratende Mitglieder:

  • Schuldekan Jörg Spahmann
  • Dekansstellvertreter Pfarrer Uwe Schulz
  • Kirchliche Verwaltungsstelle Heilbronn: Arno Bernauer, Christine Weiß
  • Mitarbeitervertretung (MAV): Marlies Michl, MAV-Vorsitzende